Angst & Schmerz


Ganz gleich, wie ausgewogen und optimal wir uns nun verständigen, ernähren oder bewegen, es gibt Zeiten im Leben, wo wir Schmerz und Leid nicht verhindern können und manchmal dann einfach durch ihn durch müssen. Schmerz gehört in Maßen aber auch zu Reife und Wachstum dazu.

 

Ein gesundes Maß an Schmerz trennt die Spreu vom Weizen.


Um wiederkehrend mit Angst und Schmerz umgehen zu können, können wir klassisch gesellschaftlich anerkannte Pharmazeutika und Wege der Verdrängung wählen; oder aber wir suchen nach Alternativen und bewussteren Wegen des Umgangs hiermit, um weiter wachsen und reifen zu dürfen.


In Sachen Angst und Schmerz biete ich keine therapeutische Maßnahme an! Wo andernorts versucht wird diese Dinge pauschal zu verteufeln, sage ich: Die Dosis macht das Gift. Ich glaube zudem an uns innewohnende Kräfte und Strukturen und bin für mehr angemessene Berücksichtigung dieser Kräfte im Umgang mit Krankheit, Schmerz und Leid.

In der Selbstverteidigung, von mir Intelligent Defense genannt, sehen wir uns mit Angst und Schmerz anderer konfrontiert und erkunden schrittweise Wege im Umgang mit diesen Herausforderungen.


In handgemachter Tätowierkunst entdecken wir aktiv unsere eigenen Ängste und Schmerzen. Über die dabei entstehenden Symbole erlangen wir mehr Mut und Verständnis für die eigenen Bedürfnisse.