Viren

Quelle pixabay.com
Quelle pixabay.com

Ich bin kein Biologe oder Virologe, aber als halbwegs gebildeter Mensch mit gesundem Menschenverstand muss ich das auch nicht sein um folgendes Wissen teilen zu können:

 

Bakterien und Viren gibt es schon seit Anbeginn der Zeit, viel länger schon als es den Menschen gibt. Gerade Viren erfüllen dabei eine enorm wichtige Aufgabe in der natürlichen Ordnung dieser Welt, denn ohne sie würde uns ein wichtiges regulatives und auch edukatives Medium fehlen. Ja, Sie lesen richtig, ein erzieherisches Medium, denn Viren sind neben Bakterien an wichtigen Prozessen zur Prägung und vor allem zur Weiterentwicklung unseres Immunsystems beteiligt. Daher verändern diese sich auch ständig.

 

Eine keimfreie Welt wäre daher nicht nur Unsinn, sie wäre gefährlich...

 

Dass meine Familie, meine Freunde und ich selbst bereits kritisch gegenüber Impfungen und einer Impfpflicht sind, ist womöglich schon bekannt. Das heißt nicht, dass wir kein Verständnis für Leid, Verlust und Gefühle anderer haben, im Gegenteil suchen wir täglich nach einem Weg zwischen Naturgesetzen und menschlichen Gefühlen erfolgreich zu vermitteln. Denn die moderne Wissenschaft scheint sich von dieser Aufgabe weit entfernt zu haben und dient da mittlerweile vorherrschend staatlichen und wirtschaftlichen Interessen (irgendwo müssen die Finanzierungsgelder für Studien ja auch herkommen).

 

Viren sind im gesunden Umgang keine Bedrohung. Ein gesundes Immunsystem wird keinerlei Schwierigkeiten im Umgang mit eben diesen haben, ganz gleich von welchem Gegenteil uns "Fachleute" täglich versuchen zu überzeugen. Natürlich habe ich aber Verständnis für all die immungeschwächten und desorientierten Menschen da draußen, die teilweise ihre gesunde Wahrnehmung und Menschenkenntnis eingetauscht haben gegen wissenschaftlich nachgewiesene Sicherheiten anderer; der ein oder andere sollte sich vielleicht mal nähergehend damit beschäftigen, wie Studien und Wissenschaften sich eigentlich zusammensetzen und worauf sie gründen.

 

Am Ende tauschen wir unsere Gesundheit und unsere natürliche Abwehr nämlich nicht gegen Sicherheiten ein - man nennt dies nur so - wir tauschen unsere Gesundheit am Ende immer gegen eine gesteigerte Leistungsfähigkeit ein, denn das ist das einzige Mittel, womit sich in dieser Welt überhaupt MEHR generieren lässt.

 

Also all ihr verunsicherten und ängstlichen Menschen da draußen: Ihr braucht keine Angst haben! Die Viren sind nicht das Problem. Ich kann euch eure Angst und Unsicherheit aber auch nicht verbieten. Ich kann euch sagen, dass ab und zu die Hände mit Seife waschen nicht schadet und ansonsten sollten wir unsere moderne Welt, die MEHR schafft als Welten vor uns, ebenfalls ab und zu mal überdenken. Womöglich wäre es auch angebracht einfach mal wieder mehr MIT der Natur und dem Menschsein zu leben und da gehört das "Kommen und Gehen" nun mal dazu. Das hat auch schon Goethe in seinem berühmten Zitat erkannt und versuchte dies für die Nachwelt in dichterischer Form festzuhalten. "Und wenn du dies nicht hast, dieses Stirb und Werde..."

Write a comment

Comments: 0