Meine Vita

Mein ehemals bester Freund hat viele Jahre bewundernd über mich gesagt, ich sei ein Überlebenskünstler - heute muss ich gestehen, dass ich mir selbst in dieser Rolle lange gut gefallen hab. Dadurch ging aber leider viel Zeit ins Land um noch beweisen und auch nachweisen zu können, dass da noch mehr in mir steckt.


Ich bin nicht unzufrieden mit meinem Leben, um Himmels Willen, ich behaupte sogar dadurch gelernt zu haben, das beste aus jedem Tag zu machen. Schauen wir den Tatsachen jedoch ins Auge, ist selbst ein IQ von über 130 in diesem Land nur wenig wert, wenn einem die Erlaubnisse fehlen, diesen auch einzubringen und daran habe ich zu spät gedacht. "Showbusiness" reicht doch, denkt man mit 20...


Heute reibt sich auf Grund meiner Vita jede Zeitarbeitsfirma und Agentur nach mir die Hände, jede stabilere und größere Instanz nimmt aber oft Reißaus bei der Vielfalt an Erfahrungen (oder in anderen Worten "Unbeständigkeiten"), die ich mitbringe. Im Nachhinein hätte ich lieber klassisch Psychologie studiert. Dieses Potenzial war aber leider niemand im Stande durch all die Schauspielkünste hindurch zu sehen (Energie in falschen Bahnen?).

 

Ich möchte allen noch jungen Menschen mit diesem Text sagen: Wählt nicht immer die Rolle, die euch auferlegt wird! Vorgefertigte Wege sind verführerisch und leicht begehbar, aber wenn ihr tief genug in euch rein hört, gibt es da ein Gefühl oder eine Stimme und die ist vielleicht nicht laut, sexy oder stark, aber überhört sie nicht; wählt euren eigenen Weg - aufrichtig und klug - und werdet zu Künstlern eures eigenen Lebens!

zurück zur Gesamtübersicht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0