Reformen in der grünen Politik

Früher wäre es mir peinlich gewesen zu sagen, dass ich eine "grüne" Einstellung habe. Die sogenannten Ökos und Vertreter grüner Gesinnungen, waren mir oft entweder zu radikal oder schlichtweg unansehnlich und ungepflegt.

 

Ich glaube, dass es auf Grund der zunehmenden Belastungen unserer Umwelt mehr als an der Zeit ist, neue Maßstäbe zu setzen und "grün sein" braucht dringend neue Maßstäbe und Reformen.

 

Wirtschaftlichkeit ist wichtig, ein gepflegtes Äußeres ist wichtig, gute Umgangsformen sind wichtig. Warum sollte man diese Eigenschaften nicht auch in die Politik und den Umweltschutz übernehmen können? Ich lebe privat und beruflich schon heute ein Konzept, dass keine neuen Widersprüche schafft, sondern ein essenzielles Thema für unsere Zukunft in alltagstaugliche Strukturen versucht zu integrieren um damit neue Vorbildfunktionen übernehmen zu können.

 

Der größte Antrieb war dabei für mich immer die Vaterrolle gegenüber meinem Sohn. Dieser Mensch hat mich zu Handlungen verleiten können, die vorübergehend schmerzhaft waren, aber sich im Nachhinein immer gelohnt haben und mir ein gänzlich neues Bild von Familie zukommen ließen.

 

Wir brauchen neue Vorbilder, wie mit den aktuellen Themen umzugehen ist und diese Vorbilder brauchen eine gesunde Kraft und ein Wissen und Bewusstsein um ihr eigenes Handeln und nicht nur vertretbare Meinungen, die anerzogen wurden. Wir brauchen wieder zukunftsweisende Menschen, die hinter der Verbundenheit mit der Natur stehen und damit anziehend und nicht abstoßend wirken.

 

Traut euch über eure Scheuklappen hinaus zu schauen und entdeckt ein mögliches Menschsein, auch oder vor allem gerade heute, welches im Einklang mit Tieren, Pflanzen und Ressourcen leben kann.

 

Hier geht es zur Gesamtübersicht meiner Blog-Artikel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0