Die 365 Punkte des Lebens

So wie das Jahr 365 Tage hat, hat der Mensch 365 Zugangs- und Verknüpfungspunkte am Körper; 365 Themenspiegel, die die Hauptschleusen oder auch Kreuzungen/Treffpunkte der 5 großen Energiequalitäten, der Elemente sind.

 

An diesen Punkten kann ein Außenstehender mit entsprechender Erfahrung und ausgewogenen Qualitäten (hierzu später mehr) ablesen, wie es um den Menschen bestellt ist und über dieselben Punkte kann er auch, vielleicht beeindruckt aber nicht beeinflusst, ausgleichende Kräfte im Rahmen seiner Möglichkeiten fließen lassen.

 

Die 365 Punkte ziehen sich entlang der Meridiane, den Leitbahnen, und alle Elemente finden sich in jedem Punkt wieder, nur dass jeder "Meridian" wie eine Jahreszeit im Kalender vorrangige elementare Qualitäten hat, die gegenüber den anderen an den betreffenden Stellen hervorstehen.

Deshalb kann ein geübter Außenstehender auch die Wohl- oder Missklänge eines Meridians/Elements (Jahreszeit) erkennen ohne das "Ganze" aus den Augen verlieren zu müssen.

 

Ein geübter Außenstehender ist ein Mensch, der die Dreifaltigkeit und Ihre Bedeutung versteht - die drei Anteile die einen Menschen gesundhalten und auch gesunden lassen. Diese sind das Ego (das Ich), das Altrum (die Umwelt, die Anderen) und die Leere (das Nichts). Diese drei Anteile wollen gepflegt sein und während ich das Ego und das Altrum in Gesellschaft pflegen kann, benötigt das Nichts eher Ruhe und Zurückgezogenheit.

 

Über den Tag verteilt hieße dies: 1/3 (8Stunden) Zeit für mich und meine Bedürfnisse (Freizeit), 1/3 (8 Stunden) Zeit für andere und ihre Bedürfnisse (Arbeitszeit) und 1/3 (8 Stunden) Zeit für "Gott" (Ruhezeit).

Darum gab es früher in schwereren Zeiten oft Paare, die die Nacht in getrennten Betten verbrachten um sicherzustellen, dass ihr Schlaf möglichst ruhig und ungestört war.

 

Ein Mensch, der diese drei Qualitäten längerfristig pflegt, kann lernen diese für sich und andere gesundheitsfördernd einzusetzen; hierbei erscheint mir das pure konsumieren medizinischer Vorgänge und Erläuterungen einen recht kleinen Anteil im Gesamtgeschehen einzunehmen, wenn es darum geht das Handwerk des Arztes und eines anderen heilenden Berufes erlernen zu wollen. Da wäre schon der bloße Versuch der Deutung und Erklärung der Zusammenhänge der 365 Punkte in Bezug auf körperliche und geistige Gesundheit nutzlos, ist der Außenstehende an und für sich schon nicht in der Lage die 3 Qualitäten sehen und ansatzweise pflegen zu können.

 

Darum sage ich abschließend ist es für die jungen Menschen auch so schwer, wenn unreife "Ältere" versuchen "altes Wissen" zu vermitteln ohne dass ein gesundes Maß der 3 Qualitäten und der 365 Punkte in den 5 Wandlungsphasen vorliegt. Nur ein "gesunder" Mensch kann im Leben voranschreiten; jeder andere sollte sich vorerst weiter mit seinen 5 Gefühlen und den 3 Qualitäten beschäftigen anstatt "Karriere" zu machen auf Kosten von Leib und Seele und darauf vertrauen, dass Gott sich schon bestmöglich kümmert und keine Sorge bestehen muss für das Ganze.

 

Auf eine zunehmend gesunde Zukunft.

 

Copyright, Christian Grotheer 2013

 

Hier geht es zur Gesamtübersicht meiner Blog-Artikel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0